Grüner Spargel Tortelli mit Zitronenthymian

Ein super leichtes und leckeres Rezept mit selbstgemachter Pasta aus nur zwei Zutaten. Durch die Zugabe von Salz würde der Teig Wasser ziehen. Deshalb erhält die Pasta erst ihm stark gesalzenem Kochwasser ihre salzige Note.


Für ca. 30 Stück:

100 ml Wasser
200 g Hartweizengrieß
250 g grüner Spargel
5 Stiele Zitronenthymian
6-8 Salbeiblätter
5 Orgenobätter
100 ml Sahne
30 g Alsan
Pfeffer
Zucker
Salz
Öl

Den Hartweizengrieß mit heißem Wasser übergießen und zu einem festen Teig verkneten. Für mindestens 30 Minuten kaltstellen.

Für die Füllung zuerst den Spargel waschen. Die Spargelspitzen abschneiden und beiseitestellen. Den restlichen Spargel in kleine Stücke schneiden und die holzigen Enden entfernen. Für etwa 6 Minuten mit etwas Öl und einer Prise Zucker langsam anbraten. Den Oregano und den Zitronenthymian fein hacken und in die Pfanne geben. Mit der pflanzlichen Sahne ablöschen und grob pürieren. Die Füllung kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn ausrollen. Nun 60 Kreise aus dem Teig ausstechen. Je eine Seite eines Kreises mit Wasser bepinseln. Einen Teelöffel Füllung in die Mitte geben und einen weiteren Kreis daraufsetzen. Mit den Fingern die Ränder gut andrücken. Den Vorgang mit dem restlichen Teig wiederholen. Die Tortelli in reichlich gesalzenem Wasser nach und nach kochen, damit sie nicht aneinander kleben. Die Pasta ist fertig, wenn die Tortelli nach oben steigen.

Zum Schluss Alsan in einer Pfanne zerlassen. Die Spargelspitzen für 2-3 Minuten darin garen. Anschließend den Salbei dazugeben und kurz mit anbraten.

Die Tortelli mit der Salbeibutter anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.