Asiatische Garnelen-Spieße mit Ananas & Zucchini

Tropische, vegane Garnelen-Spieße vom Grill. Mit rund 80 Kalorien pro 100 Gramm, sind die Garnelen extrem kalorienarm und bestehen hauptsächlich aus Kohlenhydraten. Die veganen Garnelen (z.B. „Three Coconut Tree“ aus dem Asialaden oder von „Vantastic Foods“) bestehen als Hauptbestandteil aus den stärkehaltigen Wurzeln von Konjak und Maniok.

Die Veggi-Garnelen haben eine authentische Konsitenz, aber kaum Eigengeschmack. Deshalb ist Marinieren ein Muss – je länger desto besser. Ich mariniere die Prawns für mein Low-Fat-Rezept gerne über Nacht, mindestens aber für eine halbe Stunde.

Alle Zutaten besorge ich im Asialaden um die Ecke. Vegane Garnelen, Gemüse und vor allem die Saucen, die vegane Fishsauce und das geschmacksintensive Sesamöl.



Rezept drucken
Asiatische Garnelen-Spießemit Ananas & Zucchini
Anleitungen
  1. Die Garnelen nach dem Auftauen für mindestens 30 Minuten in der Marinade aus Reisessig, Sesamöl und veganer Fishsauce einlegen.
  2. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und der Breite nach in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zucchinischeiben von beiden Seiten kräfig salzen und auf Küchenkrepp legen. Nach etwa 10 Minuten abtupfen und die Scheiben, je nach Größe, halbieren oder vierteln.
  3. Die Ananas ebenfalls in Stücke schneiden.
  4. Garnelen, Ananas und Zucchini abwechseln auf Spieße stecken und mit etwas Öl auf dem Grill garen.
  5. Die Spieße zwischendruch und zum Schluss mit einer Mischung aus den beiden Sojasaucen, Sriracha-Sauce, dem Saft einer viertel Limette, Pfeffer und einer gepressten Knoblauchzehe bepinseln.
Rezept Hinweise

300 kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.