Rezept für getrüffelte, vegane Pasta

Ich hoffe ihr alle hattet schöne Ostern…

Hier ein kulinarischer Rückblick auf´s Osterfest:

Hausgemachte Bandnudeln mit Austernpilzen, Trüffeln und Parmesan in Weißwein-Sahne-Sauce

Und hier das Rezept für 2 Personen:

100 ml Wasser
200 g Hartweizengrieß

1 Zwiebel
200 g Austernpilze
150 ml pflanzliche Milch
1,5 TL Kartoffelstärke
100 ml Weißwein
Parmesan-Ersatz
(No Muh, Rezent)
Olivenöl
Trüffel
Pfeffer
Salz

Den Hartweizengrieß mit warmen Wasser übergießen und kneten bis ein fester, aber geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig für eine Stunde kaltstellen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Austernpilze säubern und je nach Größe zerteilen. Die Milch mit der Speisestärke anrühren und bei Seite stellen.

Nun die Zwiebelwürfel mit etwas Olivenöl und je einer Prise Salz und Zucker, in einer heißen Pfanne, glasig andünsten. Die Austernpilze dazugeben und kurz anbraten, damit sie Farbe bekommen. Mit Weißwein ablöschen und kurz einreduzieren lassen. Anschließend die Milch zugeben und die Sauce mit Salz und Peffer abschmecken.

Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn zu einem Rechteck ausrollen und in 2-3 cm breite Steifen schneiden. In reichlich gesalzenem Wasser für etwa 3 Minuten al dente kochen.

Die Pasta mit der Sauce anrichten und einigen feinen Scheiben Trüffel und grob gehobeltem Parmesan servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.