Veganes Mett auf Zwiebelbrot

Mittlerweile ein Klassiker aber immer wieder lecker!

Für das Mett:

300 ml Wasser
100 g Reiswaffeln
4 EL Tomatenmark
1 große Zwiebel
1 TL Dijon-Senf
1 EL Petersilie
1 TL Pfeffer
2 TL Salz
3 EL Öl

Zuerst die Reiswaffeln in eine Schüssel bröseln. Das Wasser zugießen und unterrühren.

Die Zwiebel abziehen und klein würfeln. Petersilie waschen und fein hacken. Das Tomatenmark, mit den Zwiebelwürfeln und der Petersilie zu den Reiswaffeln geben und alles gründlich vermengen.

Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Zum Schluss, mit Frischhaltefolie bedeckt, für 1-2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

 

Für das Zwiebelbrot:

300 ml Wasser
2/3 Würfel Hefe
300 g Weizenmehl
200 g Dinkel-Vollkornmehl
60 g Röstzwiebeln
2 EL Olivenöl
1 Prise Zucker
1 EL Salz

Die beiden Mehlsorten mischen und Olivenöl, Salz und Zucker dazugeben.

Die Hefe in warmes bröseln und unter rühren komplett lösen. Zu dem Mehl gießen und alles zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Zum Schluss die Röstzwiebeln in den Teig kneten.

Den Teig mit einem warmen Küchentuch bedecken und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 220° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Den Teig in zwei gleichgroße Stücke teilen und auf der Arbeitsfläche zu zwei langen Strängen formen. Beide Stränge miteinander verdrehen und die Enden zu einem Kranz zusammenfügen.

Für 40 Minuten im unteren Drittel backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.